Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Verwendung Ihrer Daten auf dieser Website und im Rahmen der Inanspruchnahme der über die Website angebotenen Dienste des Monitors Entgelttransparenz.

Der Monitor Entgelttransparenz ist ein im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entwickeltes Online Portal für Arbeitgeber, das ihnen ein Instrumentarium bereitstellt, mit dem die betrieblichen Entgeltunterschiede zwischen weiblichen und männlichen Beschäftigten untersucht werden können.

Für diese Website und die darüber angebotenen Dienste des Monitors Entgelttransparenz datenschutzrechtlich verantwortlich ist die

COP CompensationPartner GmbH
Hoheluftchaussee 18
20253 Hamburg
Deutschland
Internet: http://www.compensation-partner.de
E-Mail: info@compensation-partner.de
Telefon (Zentrale): +49 (40) 42 10 47 5-0
Telefax (Zentrale): +49 (40) 42 10 47 5-25.

I. Datenverarbeitung im Rahmen des Besuchs unserer Website

1. Art, Umfang und Zwecke der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Grundsätzlich können Sie unsere Website ohne Offenlegung Ihrer Identität nutzen. Um Ihnen den Besuch unserer Website zu ermöglichen, erheben und speichern wir von Ihnen allerdings temporär folgende Daten, die möglicherweise eine Identifikation von Ihnen zulassen können: IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anfrage, Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT), Inhalt der Anforderung (konkrete Seite), Zugriffsstatus/http-Statuscode, jeweils übertragene Datenmenge, Website, von der die Anforderung kommt, Browser, Sprache und Version der Browsersoftware und das Betriebssystem.

Ohne Ihre gesonderte Einwilligung speichern, verarbeiten und nutzen wir diese Daten nur, soweit dies für Ihren Aufenthalt auf der Website und die Nutzung der Angebote erforderlich ist. Wir verzichten auf den Einsatz von Cookies. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.

2. Rechtliche Grundlagen und Speicherdauer

Rechtliche Grundlagen für die im Zusammenhang mit der Website-Nutzung erfolgende Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten sind ab dem 25. Mai 2018 Art. 6 Buchstabe Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a und f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679. Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur soweit diese technisch notwendig ist, um Ihnen einen funktionierenden und störungsfreien Besuch unserer Website zu ermöglichen. Wir löschen die bei Ihrem Website-Besuch erhobenen Daten, die möglicherweise eine Identifikation Ihrer Person zulassen, umgehend nach Ihrem Besuch.

II. Datenverarbeitung im Rahmen der Nutzung des Monitors Entgelttransparenz

1. Art, Umfang und Zwecke der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung

Registrierung

Bei der Nutzung des Monitors Entgelttransparenz über unsere Website erheben, verarbeiten und nutzen wir die von Ihnen im Rahmen der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten (Name, Anrede, Position im Unternehmen, Unternehmensname und -adresse, E-Mail-Adresse), zur Begründung und Ausgestaltung des im Rahmen der Nutzung des Monitors Entgelttransparenz zustande kommenden Nutzungsverhältnisses. Die Angabe der im Rahmen des Registrierungsprozesses als Pflichtangabe gekennzeichneten personenbezogenen Daten ist für die Nutzung des Monitors Entgelttransparenz erforderlich. Wenn Sie uns diese Daten nicht mitteilen, können Sie den Monitor Entgelttransparenz nicht nutzen. Die genannten personenbezogenen Daten werden nur erhoben, gespeichert und verwendet, soweit und solange dies für die Inanspruchnahme des Monitors Entgelttransparenz oder sonst für das Nutzungsverhältnis erforderlich ist.

Bestandsaufnahme

Im Rahmen der Bestandsaufnahme-Funktion des Monitors Entgelttransparenz besteht die Möglichkeit Daten zu Tätigkeitsbereichen (Stellen-Nummer, Stellentitel, Anzahl Stelleninhaber/-innen, Entgeltgruppe, Gehalt) einzugeben und an uns zu übertragen. Diese Daten stellen für uns keine personenbezogenen Daten dar, da uns eine Identifizierung einzelner Personen aufgrund dieser Angaben nicht möglich ist. Dementsprechend ist auch eine Angabe des statischen Medians des Grundgehalts vorgesehen, wenn es weniger als sechs Stelleninhaber/-innen eines Geschlechts gibt.

Tätigkeitenvergleich und Analyse der Verdienststrukturen

Die im Rahmen des Monitors Entgelttransparenz angebotenen Funktionen des Tätigkeitenvergleich und der Analyse der Verdienststrukturen erfolgen auf Basis aggregierter bzw. statistischer Daten, weshalb keine Verarbeitung personenbezogenen Daten erfolgt.

2. Rechtliche Grundlagen und Speicherdauer

Rechtliche Grundlagen für die im Zusammenhang mit der Nutzung des Monitors Entgelttransparenz erfolgende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind ab dem 25. Mai 2018 Art. 6 Buchstabe Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a und f der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679. Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt nur dazu, ein ordnungsgemäßes Funktionieren des Monitors Entgelttransparenz sicherzustellen.

III. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns Auskunft darüber zu erhalten, ob und welche Daten wir über Ihre Person verarbeiten. Zudem können Sie von uns eine Kopie dieser Daten zur Verfügung gestellt bekommen. Auf Anfrage informieren wir Sie auch gerne über die Verarbeitungszwecke; die Kategorien personenbezogener Daten, die wir verarbeiten; die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen; falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer; das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch uns oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung; das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde; wenn wir Ihre personenbezogenen Daten nicht bei Ihnen erhoben haben, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten; das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

IV. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie zudem das Recht, die Vervollständigung Ihrer unvollständigen personenbezogenen Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

V. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht von uns die unverzügliche Löschung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Ihre personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig;
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung;
  • Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor;
  • Sie legen Widerspruch gegen die Verarbeitung ein;
  • Ihre personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet;
  • die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen;

VI. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung von Daten)

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung (Sperrung) Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Sie bestreiten die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten, und zwar für eine Dauer, die uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Sie lehnen die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangen stattdessen die Einschränkung der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten;
  • wir Ihre personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren überwiegen.

Wenn Sie eine Einschränkung der Verarbeitung nach der vorgenannten Aufzählung erwirkt haben, werden wie Sie unterrichten, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

VII. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, Widerspruch einzulegen.

VIII. Widerrufsrecht bei Einwilligungen

Sie haben das Recht, uns gegenüber erteilte Einwilligungen in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt davon unberührt.

IX. Recht auf Datenübertragbarkeit

Ab dem 25. Mai 2018 haben Sie gemäß Artikel 20 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, die sie uns bereit gestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese Daten zudem einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, sofern wir Ihre Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 oder zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen mit Ihnen gemäß Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 verarbeiten.

Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie überdies das Recht zu erwirken, dass wir Ihre personenbezogenen Daten direkt an einen anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist und die Rechte und Freiheiten anderer Personen dadurch nicht beeinträchtigt werden. Die Ausübung dieses Rechts lässt Ihr Recht auf Löschung unberührt.

X. Geltendmachung der Rechte

Sämtliche aufgeführten Rechte können Sie formlos per Brief oder E-Mail geltend machen gegenüber:

COP CompensationPartner GmbH
Hoheluftchaussee 18
20253 Hamburg
Deutschland
E-Mail: info@compensation-partner.de

Telefon (Zentrale): +49 (40) 42 10 47 5-0

XI. Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde. Aufsichtsbehörde kann insbesondere die Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes, des Orts des mutmaßlichen Verstoßes oder aber z. B. der Hamburgische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (HmbBfDI) sein. Dieses Recht steht Ihnen unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs zu.

Thomas Fischer
Glinkastraße 24, 10117 Berlin
Tel.: 03018/555-0
E-mail: Thomas.Fischer@bmfsfj.bund.de

Susanne Engeland
53107 Bonn
Tel.: 0228/930-2472
E-mail: Susanne.Engeland@bmfsfj.bund.de

Hamburg, im September 2017

Ergebnisbericht anfordern